Der Hafen Essen: das moderne Güterverkehrszentrum

Trimodalität und 360°-Service

Der Hafen Essen ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt für den Güterumschlag inmitten des Ruhrgebiets. Jährlich wird hier rund eine Million Tonnen Schiffsfracht gelöscht oder geladen.

Die trimodale Logistik sorgt dabei für nahtlose Transportprozesse - dank der direkten Anbindung des Hafens an Straße, Schiene und Wasserweg.

Auf 1,2 Millionen Quadratmetern bietet der Hafen Essen eine erstklassige Infrastruktur:

  • umfangreiche Lagerflächen und Standorte
  • hafeneigenes Gleisnetz für reibungslosen Bahnbetrieb
  • Stichhafenbecken und Parallelhafen mit insgesamt 63.000 m² Wasserfläche
  • vier leistungsfähige Brücken- und Portalkrane
  • Lage an der Bundeswasserstraße Rhein-Herne-Kanal unmittelbare Nähe zu den Autobahnen A 2, A 42, A 40 und der B 224

... und einen Rundum-Service mit:

  • Schiffsbuchung
  • Zollabwicklung
  • Löschzeiten-Koordination
  • Nachlauf-Organisation
  • Sonderkonditionen und Beratungsleistungen

Die weiteren Merkmale des Hafens für Sie im Überblick

Hauptumschlagsgüter

  • Flüssiggüter
  • Erze und Metallabfälle
  • Eisen, Stahl und NE-Metalle
  • Steine und Erden Altglas Böden bis zum Zuordnungswert Z2 (LAGA)
  • Maschinen, Halb- und Fertigwaren

Hier gelangen Sie direkt zur Umschlagsanfrage

Hafendaten

  • Kai und Uferlängen gesamt: 1.456 m
  • Parallelhafen/Schwerlastkai: 600 m Kailänge

Technische Ausstattung

  • Brückenkran mit 14/16 t Tragkraft
  • Brückenkran mit 5/10 t Tragkraft
  • Vollportal-Drehwippkran mit 24 t Tragkraft
  • Vollportal-Drehwippkran mit 5 t Tragkraft
  • Öffentliche Fahrzeugwaage, Höchstlast 50 t (wird zum 01.01.2018 außer Betrieb genommen)
Schließen

Der Güterumschlag am Hafen Essen

Sie möchten Ihre Güter im Hafen Essen umschlagen? Hier sind Sie richtig.

Mehr Informationen

Bahnbetrieb am Hafen

Für einen schnellen Güterumschlag besitzt der Hafen Essen ein eigenes Gleisnetz.

Mehr Informationen